Sie sind hier: WG UNION / Unsere UNION / Die WG UNION

Die WG UNION Rostock eG wurde am 15. Juni 1954 gegründet. Sie verwaltet ca. 10.000 Wohnungen im eigenen Bestand und zählt zur Zeit etwa 10.000 Mitglieder.

Die UNION bietet jungen Menschen, Familien und Senioren neben einer hervorragenden Wohnqualität auch Service und Beratung. Nicht nur die Sanierung des Altbestandes, sondern auch der Neubau von Wohnobjekten war und ist ein zentraler Schwerpunkt bei der UNION. Alle Neubauten sind und werden auch zukünftig seniorengerecht bzw. barrierefrei errichtet.


2017

Erwerb eines Baugrundstückes mit Projekt in Gehlsdorf „Nordufer“

…...................................................................................................................................................................

2016

Fertigung des Neubaus im Kurt-Schumacher-Ring 202 - 205                                                                    Ankauf eines Mehrfamilienhauses in der Grubenstraße 10 - 11 / Weißgerberstraße 4                             Erwerb eines Baugrundstücks in der Grubenstraße 60 - 61

…...................................................................................................................................................................

2015

Beginn des Neubaus in der Gutenbergstraße 84 - 94
Erwerb eines Baugrundstücks in der Südstadt „Am Hellberg"
…...................................................................................................................................................................

2014

Erwerb eines Baugrundstücks in der Gutenbergstraße 84 - 94
Fertigstellung des Neubaus Am Vögenteich 30 - 32 / Karlstraße 45
Fertigstellung des Neubaus Grubenstraße 54
…...................................................................................................................................................................

2013

Beginn des Neubaus Grubenstraße 54
Abriss der Kaufhalle im Kurt-Schumacher-Ring 202 - 205
Fertigstellung des Neubaus Pümperstraße 6 - 8
…...................................................................................................................................................................

2012

Beginn des Neubaus Am Vögenteich 30 - 32 / Karlstraße 45
Fertigstellung des Neubaus Friedhofsweg 14 / A.-Bernhard-Straße 30 - 31
…...................................................................................................................................................................

2011

Beginn des Neubaus Pümperstraße 6 - 8
…...................................................................................................................................................................

2010

Beginn Neubau Friedhofsweg 14 / A.-Bernhard-Straße 30 - 31 und Ankauf von weiteren Grundstücken
…...................................................................................................................................................................

2006/2007

Ankauf von Immobilien in der Innenstadt von Rostock
…...................................................................................................................................................................

2005

Abriss der ersten Wohnungen, weitere Wohnungen werden veräußert
…...................................................................................................................................................................

2002/2003

zweiter Neubau nach der Wende
…...................................................................................................................................................................

1997/1998

erster Wohnungsneubau nach der Wende, Veräußerung von 2008 Wohnungen in Erfüllung der Verpflichtung aus dem Altschuldenhilfegesetz
…...................................................................................................................................................................

1994

erste Grundbucheintragung
…...................................................................................................................................................................

1993/1994

Teilentlastung der Altschulden und Zinshilfe durch das Altschuldenhilfegesetz
…...................................................................................................................................................................

1992/1993

das Wohnungsgenossenschaftsvermögensgesetz tritt in Kraft, das Hauswartsystem wird eingeführt
…...................................................................................................................................................................

1992

Beginn der komplexen Modernisierung und Sanierung in der Südstadt
…...................................................................................................................................................................

1991

Auflösung der alten DDR Bestimmungen, wie die Ehegattenmitgliedschaft und die Eintragung in das Genossenschaftsregister

November 1990

Bestellung des ersten Vorstandes durch den Aufsichtsrat
…...................................................................................................................................................................

Oktober 1990

Beschluss der neuen Satzung und Wahlordnung durch die Delegiertenversammlung, die erste Vertreterversammlung bestellt im November 1990 den ersten Aufsichtsrat und bestätigt die Satzung und die Wahlordnung. Die AWG Union firmiert unter dem Namen WG UNION Rostock eG

…...................................................................................................................................................................

Juli 1990

Inkrafttreten des Genossenschaftsgesetztes mit der neuen Rechtslage
…...................................................................................................................................................................

von 1954 bis 1988

Entstanden in Rostock 9 Stadtgebiete mit ca. 13.000 Wohnungen für die WG UNON Rostock eG

…...................................................................................................................................................................

1954

Gründung